Vorsicht: Kein Chicken-Curry im Khora Masso!

Hallo,

mittlerweile bin ich mehr oder weniger fleißig am Oriya lernen. Dafür bin ich regelmäßig am Wochenende in Hamburg und bekomme von Joel Paul den Unterschied zwischen dem hohen und sanften Konsonanten „ko“ und dem hohen, rauen und mit viel Luft gesprochenen „ko“ erklärt. Für mich klingt das alles gleich…

Joel Paul ist selber in Odisha ausgewachsen und ist deshalb nicht nur ein perfekter Oriya-Lehrer, sondern kann uns auch viel über die Region, über die Traditionen und Gewohnheiten erzählen. Zum Beispiel hat er uns von dem Verhältnis der Inder zu ihrem Essen berichtet. Man ist sich in Indien über sein Essen und dessen Wirkung nämlich anscheinend sehr bewusst. Wenn man frische Mangos isst, darf man nicht gleich Wasser trinken. Das verträgt sich nicht! Außerdem wärmen Hünchen und Eier den Körpr von innen. Wer im Sommer also Chicken-Curry oder Eier isst, der schwitzt also noch mehr und droht zu dehydrieren. Deshalb wird in einem Sonnen-Monat (auf Oriya: Khora Masso) kaum Hünchen oder Ei gegessen. Alles sehr interssant…

Und vielleicht kann man anhand dieses Wissens über Hühnchen ja auch die beeindruckende Wirkung der Hühnersuppe erklären, die mich innerhalb weniger Tage von einer Mandelentzündung befreite und mich fit für das Hurricane-Festival machte.

Naja, ich versuche jetzt mal weiter die Grammatik und die Vokabeln in meinen „mundo“ zu prügeln. Und weil ich ja jetzt auch endlich durch bin mit dem Abi, habe ich ja auch ausreichend Zeit dazu. Tchalichi…

Viele Grüße

Lukas

Advertisements
Kategorien: Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: