Meisterwerke „Bleistift auf Papier“

Heute standen die Hindi- und Oriya-Examen in der Schule an. Ich hab von beiden Sprachen leider kaum eine Ahnung und konnte den Kindern deshalb auch keine Unverständlichkeiten erklären, da die Schriftzeichen für mich noch kryptischer aussehen als für die Erst- bis Fünftklässler, die ich heute beaufsichtigen durfte. Die Examen schienen aber für die Kinder nicht besonders schwer zu sein. Von den zwei Stunden Zeit für die Examen brauchte die Schnellste gerade einmal 30min. 

Nachdem ich vergeblich versucht habe, den Schweigefuchs einzuführen, um die bereits fertigen Kinder ruhigzuhalten, habe ich gefragt, ob es nicht irgendeine Beschäftigung gibt. Aber die Schüler dürfen weder den Raum verlassen, noch etwas lesen oder sich sonst die Zeit vertreiben. Natürlich bleibt es im Raum dann nicht lange leise. Deshalb habe ich weißes Papier verteilt und die Kinder gebeten, einfach irgendwas zu malen.

Als der Schulleiter den Raum betrat, hat er sich erst einmal gewundert, warum es so ruhig war und dann, warum da so viele Bilder auf den Tischen lagen. Er hatte aber nichts gegen das „Experiment“, wie er es bezeichnete, einzuwenden.

Und so bekam ich am Ende der zwei Stunden mehrere Kunstwerke von den Schülern geschenkt. Seht selber! 


Bei diesem Bild hielt es der Künstler anscheinend für notwendig, sein Meisterwerk noch zu erklären. Lobend muss ich hier jedoch noch die abstrakten Fische erwähnen, die mit eleganten Stiftschwung Leben in das Wasser zaubern. 

 Die leicht eckigen Berge harmonieren in diesem Bild sehr schön mit dem bunten Weg zum Horizont und mit der lachenden Sonne.   
Schlicht ein Meisterwerk von dem Schüler, der sonst immer am lautesten seine Mitschüler stört. Sein „Bleistift auf Papier“ forderte aber sichtlich seine ganze Aufmerksamkeit.

 

Hier hat einer meiner jüngsten Schüler den Angriff von einem Riesenvogel auf einen Menschen ohne Bauch aufs Papier gebracht. Dieses faszinierende Bild bietet viel Interpretationsspielraum.
   
Hier war eine Fünfklässlerin am Werk. Und man sieht sofort den Vorsprung an künstlerischer Erfahrung im Vergleich zu einigen vorangegangenen Bildern.

 

Bei diesem letzten Kunstwerk führte eine Erstklässlerin den Stift. Auch wenn ich kein Kunstexperte bin, entdecke ich hier schon im jungen Alter von 5 Jahren ein Talent, das dieses Bild vielleicht einmal sehr wertvoll werden lässt. Wir werden sehen…
  

Advertisements
Kategorien: Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: