Eine Weltkarte für die Stammeskinder

 

Ich hatte beschlossen, in der Grundschule eine riesige Weltkarte an die Wand zu malen. Ein Zeitvertreib für mich und eine tolle Sache für die Kinder. Jetzt können die Kinder endlich herausfinden, wo dieses Neuseeland liegt, gegen das Indien gerade im Cricket verloren hat. Außerdem wissen sie jetzt, wo Germany liegt und wo Lukas Sir wohnt. Sie können ihren Horizont erweitern und lernen einen neuen Blick auf die Welt. Denn die Welt ist ja größer als der 30km Radius um ihr Dorf herum, den die meisten bisher gesehen haben.   
In der Schule gibt es zwar Weltkarten. Aber die werden nie benutzt und in den Kartenrollen leben schon längst viele glückliche Mäusefamilien. Und niemand möchte den Mäusen ihre Heimat rauben. Verständlich…

  
Für die Schüler ist das aber natürlich blöd. Deshalb habe ich eine Weltkarte einfach an die Wand gemalt. Als ich am Anfang ein bisschen mit dem Bleistift auf der Wand herumgekritzelt habe, dachten einige noch, der Deutsche spinnt. Später haben mir Schüler geholfen und jetzt freut sich das ganze Dorf. 

    
Und weil es so Spaß gemacht hat und die Kinder schon einiges gelernt haben, haben wir in die Highschool einfach noch eine Weltkarte gemalt. 

  

Advertisements
Kategorien: Allgemein | Schlagwörter: | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: